17.01.2018 18:00 – ehem. Cafe Addos/über dem Popupstore – Kremsergasse 11, 3100 St. Pölten

Obwohl das neue Jahr noch so jung ist, gibt es viel zu berichten!
Letztes Wochenende hat unter Beteiligung einiger sehr engagierter Mitstreiter*innen, eine 2-tägige Klausur im Stadtmuseum St. Pölten, zum Schwerpunkt “Profil und zukünftige Ausrichtung des Vereins” stattgefunden
wir sagen Danke für das Zurverfügungstellen der Räumlichkeiten und die tolle Unterstützung vor Ort, das coaching durch Helge Waldherr, die gute Verköstigung von Gernot Kulhanek, Werner Steinwendner für die sonntägliche Beratung, sowie allen Teilnehmer*innen für ihre Zeit.

Nach vielen gemeinsamen Stunden des intensiven Austausches wurden zwei wesentliche Leuchtturmprojekte – Stichwort “Bürger*innen-Büro” und “Veranstaltungen” – definiert, die wir im Rahmen des nächsten jour-fixe vorstellen und vor Ort gemeinsam mit Leben füllen möchten.
Um diese 2 Grundpfeiler der Plattform drehen sich weitere, neue, als auch altbewährte Arbeitsgruppen:
“Regionales&Vernetzung”, “Bürger*innen-büro” geleitet von Christian Herzog, “Veranstaltungen”, “Recherche”, sowie die beständige Gruppe “Baukultur” geleitet von Norbert Steiner.
Wir freuen uns auf Bildung neuer Arbeitsgruppen in Eigeninitiative vor Ort, um die Vielfalt und Perspektiven der Bürger*innen abzubilden.
In der Klausur wurden auch Strukturen des Vereins diskutiert, sowie die bestehenden Vereinsstatuten überarbeitet und finalisiert. Einige offene Fragen – vor allem im Hinblick auf Vereinsrecht – werden alsbald geklärt, sodass einer endgültigen Gründung des Vereins mit Ende des Monats nichts mehr im Wege steht.
Für den Vorstand nominiert haben sich:
Mine Bayazit, Christian Herzog, Roland Schwab, Klaus-Michael Urban und Lena Weiderbauer

Gestern fand das erste Treffen dieses Jahres mit den Vertretern des Bewerbungsbüros
“St .Pölten 2024” (NÖ Kulturlandeshauptstadt St. Pölten GmbH) statt, um über die weitere Zusammenarbeit am gemeinsamen Bewerbungsprozess zu sprechen. Dabei kam zur Sprache, dass ein erstes, gemeinsam organisiertes Projekt von beiden Seiten gewünscht und voraussichtlich Ende Februar stattfinden wird. Auch darüber werden wir beim nächsten jour-fixe gerne berichten.

Für zusätzliche Themen auf der Agenda oder andere Anliegen, schreiben sie uns einfach via mail oder facebook.
Wir freuen uns auf ihre Beteiligung und das Weitersagen/-leiten an alle Interessenten, besonders ausserhalb unserer Stadtgrenzen, um den Austausch untereinander zu intensivieren.

Jede/r ist ♥-lich willkommen!