10.11.2018 16.00 – LöwenhofLinzerstrasse 16, 3100 St. Pölten

+++ THE EUROPEAN BALCONY PROJECT +++

Die Ausrufung der Republik Europa am 10. November 2018, um 16.00 von unzähligen Balkonen, Bühnen und anderen öffentlichen Orten in ganz Europa.
Von Lissabon bis Lampedusa, Stockholm bis St. Pölten und Berlin bis Bukarest.

+++ INFO +++

Die Grundidee Europas, um Jean Monnet zu zitieren, bestand darin, “nicht Staaten zu integrieren, sondern Menschen zu vereinen”.

Im historischen Jahr 2018, 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs und der Ausrufung verschiedener Republiken in ganz Europa, beschäftigt sich das European Balcony Project mit einer gemeinsamen europäischen Zukunft und fordert ein neues Europa ohne Nationen – ein bürgerzentriertes, dezentrales Europa. Die Idee des Gemeinwohls – die res publica -, die jeder zukünftigen europäischen Ordnung zugrunde liegt, soll auch die Grundlage für eine Europäische Republik sein. Dies ist der Baustein dieses künstlerisch-politischen Projekts, initiiert von Ulrike Guerot (Donauuni Krems – Departement für Europapolitik und Demokratieforschung) und Robert Menasse.

Im Zentrum des Projekts steht nicht, das jeder mit dem Inhalt des Manifests zu 100% übereinstimmt, vielmehr soll das Manifest zu einer breiten, gesamteuropäischen Debatte über die Zukunft der europäischen Demokratie beitragen. Das European Balcony Project unterscheidet sich somit von anderen dialogorientierten Projekten, wie z.B. Bürgerbefragungen, dadurch, dass es eine klare Vision für den zukünftigen Kurs der europäischen Integration darstellt. Obwohl für einige radikal, wird die Formulierung einer so prägnanten Idee zu einer fruchtbaren Diskussion über die Zukunft Europas führen.

> mehr Infos&das Manifest zum Download unter: www.europeanbalconyproject.eu/en

+++ MITMACHEN +++

Bei Fragen kontaktieren Sie uns und setzen gemeinsam mit uns ein Zeichen.
Das Manifest kann von überall verlesen werden: ein Stuhl auf einem öffentlichen Platz, die Rutsche auf einem Kinderspielplatz oder jeder private Balkon, der auf eine Straße hinausgeht. Es geht uns um Kunst im öffentlichen Raum und darum, dass alle, die sich als Bürger*innen Europas fühlen, dieses gemeinsam zur gleichen Zeit an vielen Orten in einem gemeinsamen Sprechakt ausrufen.

Gründen wir die europäische Republik und formulieren jetzt gemeinsam ein positives Bild unserer europäischen Zukunft.

Es lebe die Europäische Republik!

+++ TEILNEHMER*INNEN +++

+ Landestheater Niederösterreich, Rathausplatz 11 – 3100 St. Pölten
www.landestheater.net

+ Plattform KulturhaupSTART, Linzerstrasse 16 – 3100 St. Pölten
www.kulturhauptstart-stp.eu